Schlagwort-Archive: zeltfest

Rückkehr des Hausener Sommerfestes nach 1.089 Tagen

Fast 3 Jahre sind inzwischen vergangen, seit das letzte Mal in Hausen/Rot ein großes Festzelt stand. Nach 1.089 Tagen ohne Festmusik in großem Stil, ohne den köstlichen Duft gegrillter Göggele und ohne ausgelassene „Hausener Sommerfest-Stimmung“, freut sich der Musikverein Hausen/Rot nun sehr darauf, vom 16.–19. Juni seine Gäste auf dem 52. Sommerfest begrüßen zu dürfen.

Am Donnerstag wird wie gewohnt um 9.30 Uhr der Fronleichnams-Gottesdienst mit anschließender Prozession zur Kirche stattfinden. Der Gastgeber MV Hausen/Rot wird diesen musikalisch umrahmen und im Anschluss traditionell selbst den Frühschoppen spielen. Danach unterhalten befreundete Kapellen die Gäste bis zum Abend.

Auch am Freitag wird die Blasmusik von Schurwaldblech 007 auf der Hausener Zeltgaudi für ordentlich Stimmung sorgen. Außerdem wird Oberrots neuer Bürgermeister Peter Keilhofer in die Kunst des Fassanstichs eingeführt und es werden wieder Bollerwagen verlost. Die Lose hierfür können den ganzen Donnerstag und auch am Freitag bis zur letzten Verlosung gekauft werden.

Höhepunkt des Festes wird jedoch der Samstagabend sein, „Tollhaus Party & Dance“, die als Spitzenunterhaltungsensemble weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt sind. Mit Lederhosen, Quetsche und bayrisch-fränkischer Party-Musik bekommen die Gäste Hits der 90er und aktuelle Chartmusik auf die Ohren. Beste Stimmung ist hier vorprogrammiert.

Auch nach 3 Tagen Fest geht es im Festzelt fast pausenlos weiter. Der Sonntag steht wieder im Zeichen traditioneller Blasmusik, die befreundete Kapellen ab dem Frühschoppen zum Besten geben werden, bevor der Hausener Verein selbst das Fest musikalisch abschließt.

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Am Donnerstag und Sonntag wird ab 14 Uhr die Kaffee- und Kuchentheke zusätzlich den Zucker- und Koffeinhaushalt in Wallung bringen. An allen Tagen ist der Eintritt frei und das Zelt bei entsprechend kühler Witterung beheizt. Für Kinder steht die Familie Schneck mit ihrem Vergnügungspark bereit.

Um die Schlange vor dem Hähnchenstand nicht zu lang werden zu lassen, bittet der Verein darum, bei nur Abholung Behälter mitzubringen, dies erleichtert den Helfern das Einpacken.

Donnerstag, 20.6.

9.30 Uhr Festzeltgottesdienst unter Mitgestaltung des MVH und des Kirchenchors Hausen,
anschließend Prozession zur Kirche
ab 11 Uhr Frühschoppen mit dem MV Hausen/Rot
14.30 Uhr Gemütlicher Nachmittag mit dem MV Holzhausen und dem MV Mainhardt
20.30 Uhr Festabend mit dem MV Michelbach am Wald

Freitag, 21.6.
20.00 Uhr Hausener Zeltgaudi Fassanstich mit dem MV Stadtkapelle Steinheim/Murr

Am Freitagabend freuen wir uns sehr auf unsere Musikerfreunde aus Steinheim/Murr. Ab 20 Uhr werden sie unsere HAUSENER ZELTGAUDI musikalisch umrahmen. Fehlen darf natürlich auch nicht der Fassanstich mit unserem Bürgermeister.
Außerdem werden wir über den Abend verteilt 4 gut gefüllte Bollerwagen verlosen, die Lose hierfür können den ganzen Donnerstag und auch am Freitag bis zur letzten Verlosung an der Kasse gekauft werden.

Samstag, 22.6. 20.30 Uhr Partyabend mit

Sonntag, 23.6.

11.30 Uhr Frühschoppen mit dem MV Oberrot
14:30 Uhr Gemütlicher Nachmittag mit der Musikkapelle Bühlerzell und dem MV Sulzbach/Kocher
20.30 Uhr Ausklang mit dem MV Hausen/Rot

Einladung Sommerfest 31.5.-3.6.2018

Am Donnerstag wird um 9.30 Uhr der tradionelle Gottesdienst mit anschließender Prozession zur Kirche stattfinden. Der Musikverein Hausen/Rot und der Kirchenchor werden diesen musikalisch umrahmen.
Ab 11 Uhr geht es dann wirklich los: Der Frühschoppen wird natürlich traditionell von uns selbst gespielt.
Ab Nachmittag werden die Musiker des MV Gaisburg 1897 e.V. e.V. unsere Gäste mit ihrem Big Band Sound unterhalten. Am Spätnachmittag freuen wir uns auf den MV Mittelfischach, der zuletzt 2009 bei uns zu Besuch war. Den ersten großen Festabend gestalten dann ab 20.30 Uhr die Musiker des Musikverein Mutlangen.
 
Am Freitagabend freuen wir uns sehr auf den Musikverein Zimmerbach, der zum ersten Mal bei uns spielen wird! Ab 20 Uhr werden Sie unsere HAUSENER ZELTGAUDI musikalisch umrahmen. Fehlen darf natürlich auch nicht der Fassanstich mit unserem Bürgermeister.
Wer einmal etwas anderes essen möchte ist heute genau richtig: Neben unseren legendären Göckele werden wir auch knusprige Haxen anbieten. Zu jeder Haxe gibt es einen Gutschein für einen Verdauungsschnaps bei unserer rollenden Schnapskarre. Außerdem werden über den Abend verteilt 6 gut gefüllte Bollerwagen verlosen, die Lose hierfür können den ganzen Donnerstag und auch am Freitag bis zur letzten Verlosung gekauft werden.
 
Absoluter Höhepunkt des Festes wird jedoch der Samstagabend sein, an dem Sepp und die Steigerwälder Knutschbär’n, die als Spitzenunterhaltungsensemble weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt sind. Die sieben Musiker aus dem schönen Bayern sind sympathische Garanten für gute Laune und beeindruckender Performance. An einem abwechslungsreichen Programm und der gewohnten Samstagabend-Stimmung wird es nicht mangeln. Mit ihrer ausgewogenen Mischung aus traditioneller Volksmusik, frischem Alpenrock, Schlagern, Oldies und auch Pop-Hits ist Stimmung garantiert! Und wer sie 2002 und 2009 bei uns erlebt hat, weiß, was das bedeutet.
 
Während manch einer noch ausschläft, geht es im Festzelt fast pausenlos weiter. Und zwar mit dem Frühschoppen am Sonntagmorgen, zu dem der Musikverein Oberrot die Gäste begrüßen wird. Zünftig geht es auch am Nachmittag mit den Musikern aus Waldenburg und dem Musikverein Fichtenberg e.V. weiter, welche während der Kaffeezeit bis in den frühen Abend mit hervorragender Blasmusik zu hören sein werden. Für die Abendunterhaltung werden wir als Gastgeber noch einmal die Bühne erobern und unser Fest in gewohnt lustiger Weise ausklingen lassen.
 
Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Am Donnerstag und Sonntag wird die Kirchengemeinde zum Mittagessen Salate im Zelt anbieten. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. (Kuchenspenden nehmen wir an beiden Tagen gerne ab 10 Uhr entgegen). An allen Tagen ist der Eintritt frei und das Zelt bei entsprechend kühler Witterung beheizt.