Schlagwort-Archive: musik

ABGESAGT: Konzert im Advent

Es hat leider nicht sollen sein. Aufgrund der steigenden Inzidenzen sowie der Regelungen für kulturelle Veranstaltungen haben wir uns entschlossen, das Konzert nicht durchzuführen.

Endlich mal wieder vor Publikum spielen. Lange mussten wir darauf warten, aber am Sonntag, den 5.12.2021 um 17 Uhr geht es endlich los.

Wir laden Sie ein auf einen kurzweiligen Abend mit Musik aus unterschiedlichen Genres. Versprochen: „Last Christmas“ von Wham! ist nicht dabei 🙂

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über eine Spende.

Bewirtung wird es in der Pause sowie nach dem Konzert geben.

Hauptversammlung Musikverein Hausen/Rot

Am Sonntag den 8. August 2021 fand im März verschobene Hauptversammlung unseres Vereins statt. 1. Vorstand Wilfried Bühler begrüßte die anwesenden Mitglieder, Gäste und ganz besonders die Ehrenmitglieder, die alle persönlich anwesend waren. Den Tagesordnungspunkt Totenehrung konnte Herr Bühler erfreulicherweise überspringen, da der Verein in den letzten 2 Jahren keine Verstorbenen zu beklagen hatte.

In seinem Bericht dankte Herr Bühler der Gemeinde, dem Bauhof, Wilfried Singer, Michael Moser und der Firma Eisenmenger für die unkomplizierte Reparatur der Drainage auf dem Festplatz nach dem Fest 2019.

Ein weiteres großes Dankeschön ging an die Helfer der „Göggele To Go“ Aktion im letzten Jahr, bei der die erwirtschaftete Summe an Kindergärten sowie die beiden Kirchengemeinden gespendet wurden. Martin Hofmann war bei dieser Aktion, aber auch bei den Hygienekonzepten für die Proben unter Coronabedingungen ein unverzichtbarer Ansprechpartner und hat oft weitergeholfen, die vielen Regelungen zu verstehen und richtig umzusetzen. Auch bei ihm bedankte sich Herr Bühler.

Corona bleibe auch weiterhin ein Thema, er hoffe aber, dass nach der Zeit des Abstands das Wiederzusammenkommen umso schöner werde. Damit gab er an Schriftführerin Julia Karl weiter.

Diese erinnerte an lang zurückliegende Ereignisse im Jahr 2019, das Schlachtfest, das Wasserfest 2019, sowie den Tagesausflug zur BUGA Heilbronn und das Kinderferienprogramm. 2020 war nach dem Pferdemarkt und dem Faschingsumzug, bei dem auch die Altersheime besucht wurden, musikalisch leider Schluss.

Kassierin Jasmin Jeske berichtete über die Einnahmen und Ausgaben der Jahre 2019 und 2020. Während im Jahr 2019 ein Gewinn erwirtschaftet werden konnte, war das Jahr 2020, wie erwartet ein Minusjahr. Dennoch steht der Verein finanziell auf stabilen Füßen.

Jugendleiterin Stefanie Fritz‘ Bericht fiel kurz aus, leider konnten die Jugendlichen in Ausbildung während der Coronazeit nicht bei der Stange gehalten werden.

Vorstand Wilfried Bühler sprach daraufhin eine große Baustelle des Vereins an, die endlich zum Abschluss gebracht werden konnte: Die Dirigentensuche. Er begrüßte Jochen Hartmann aus Beilstein, der eine Woche zuvor die Dirigentenstelle angenommen hatte.

Alice Knupfer berichtete als Interimsdirigentin von den „Corona-Proben“ und bedankte sich bei Frau Moser, die dafür im Sommer immer ihre Wiese zur Verfügung gestellt hatte und extra jede Woche mähen ließ. Sie dankte den Musikern für ihren Einsatz beim Noten aussortieren im vergangenen Sommer. Sie freut sich auf den Neuanfang mit dem neuen Dirigenten und wünschte Jochen Hartmann alles Gute.

Jochen Hartmann stellte sich im Anschluss den Mitgliedern vor, er konnte die Musiker in den letzten 2 Proben schon etwas kennenlernen und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Kassenprüfer Dietmar Kühner bescheinigte Kassierin Jasmin Jeske eine einwandfrei geführte Kasse.

Roland Bader, der als Vertretung des Gemeinde anwesend war, führte anschließend die Entlastung der Vorstandschaft durch, die einstimmig erteilt wurde und die Wahlen aus. Der Musikverein dankt ihm dafür herzlich. Bei den anschließenden Wahlen übernahm Peter Keilhofer den bisherigen Passiv-Beisitzer-Posten von Michael Moser, der wiederum Hans Reinhardt als Kassenprüfer ersetzen wird. Jasmin Jeske und Armin Küffner wurden auf eigenen Wunsch für 2 Jahre wieder gewählt. Jasmin Jeske wird von Julia Wöhrle bei Festen in Zukunft unterstützt. Der Rest der zur Wahlstehenden wurden für den gewohnten Turnus von 4 Jahren wiedergewählt.

Der Musikverein bedankt sich bei allen, die den Verein durch ihr Engagement in der Vorstandschaft unterstützen. Danke auch an alle Gäste für ihr Interesse.

Die neue Vorstandschaft:
1. Vorstand Wilfried Bühler, Kassierin Jasmin Jeske, Schriftführerin Julia Karl, Jugendleiterin Stefanie Fritz, Kassenwart Julia Wöhrle, Dirigent Jochen Hartmann, die aktiven BeisitzerInnen Philippa Michalik, Herbert Kühner, Christopher Gorke und Yvonne Gaiser (fehlend Steffen Waldenmaier), die passiven BeisitzerInnen Annerose Domitar, Sabine Geißler, Peter Keilhofer sowie 2. Vorstand Armin Küffner.

Vorankündigung: Sonntag, 17. Februar 2019 „Radio in Concert“

Am Sonntag, 17. Februar, ist es soweit, wir laden ein zum „Radio in Concert“ um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Hausen.
Beim Zappen durch die Sender werden Sie Musik der unterschiedlichsten Genre hören: Jazz, Swing und Musical, Pop der 70er bis heute, aber auch traditionelle Blasmusik – es wird sicher für jeden Geschmack etwas dabei sein. Lassen Sie sich überraschen und begleiten Sie uns auf unserer Reise durch die Radiosender und die Musikgeschichte. Denn wie im Radio auch: vorher weiß keiner, was läuft 😉
In der Pause wird selbstverständlich auch für das leibliche Wohl gesorgt: Getränke und Häppchen halten wir für Sie bereit. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Wir freuen uns auf Sie.

„Der Spielerstreit der Rotratten“ in Murrhardt

Spielerstreit_Flyer_Mhrdt

Musiktheater für Jung und Alt unter Schirmherrschaft der Murrhardter Riebesamstiftung

Anlässlich des 65jährigen Vereinsjubiläums lädt der Musikverein Hausen/Rot e.V. am kommenden Sonntag, 29. Oktober 2017 um 15 Uhr in die Festhalle in Murrhardt ein. Ab 14 Uhr werden die Hausener Rotratten die Besucher begrüßen, für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Der Spielerstreit der Rotratten“ wurde eigens für das Jubiläum von Dirigent Michael Helminger konzipiert. Basierend auf einer Idee des bekannten Kinderbuchautors James

Krüss ist die Handlung an Richard Wagners Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg angelehnt. Jedoch nicht mit Minnesang sondern mit Tenorhornsoli wetteifern die Akteure um die Gunst der holden Prinzessin. Im März diesen Jahres führte der Musikverein das Stück bereits mit anderen Vereinen in Oberrot auf. Nun möchten die Musiker in Murrhardt – der Stadt ihres Patenvereins – die Ratten nochmals loslassen.

Da auch ein Spielerstreit ganz ohne Gesang nur halb so spannend wäre, beteiligt sich an der Aufführung auch der Unterstufenchor des Heinrich-von-Zügel-Gymnasiums unter Leitung von Angela Westhäuser-Kowalski und wird das Publikum mit Liedern und Moritaten erfreuen. Begleitet werden sie dabei vom Blasorchester des Musikvereins. Darüber hinaus wirken auch Schüler der Murrh

ardter Riebesamstiftung am Theaterprojekt mit.

In Rattenhausen herrscht große Aufregung, denn der alljährliche Spielerstreit der Rotratten steht kurz bevor.

In diesem Jahr geben sich alle Ratten ganz besonders viel Mühe. Dem Sieger winkt kein geringerer Lohn als die Hand der Prinzessin des Rotrattenreiches.

Keiner spielt und singt so schön wie die junge Ratte Schuppenring. Doch auch andere Ratten haben bereits ein Auge auf die hübsche Prinzessin geworfen. Für den Spielerstreit sind auch Nullwurf Rattenschwanz und Sobolan Norvegicus bestens gerüstet.

Auch Direktor Nagezahn malt sich Chancen aus und hofft eines Tages König des Rotrattenreiches zu werden. Zusammen mit dem Musikminister heckt er eine Intrige aus um Schuppenring vom Spielerstreit fernzuhalten. Geht der Plan von Musikminister und Direktor Nagezahn auf? Schuppenring ist beliebt und hat viele Freunde in Rattenhausen. Aber kann er es noch rechtzeitig zum Spielerstreit schaffen und sein Können unter Beweis stellen? Und wie wird sich König Rattus der III. entscheiden?

Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten der Jugendarbeit sind erbeten. Auf ein Publikum aus Jung und Alt freuen sich die Hausener Rotratten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Rückblick Sommerfest 2017

Am Fronleichnamwochenende feierte der Musikverein Hausen/Rot sein traditionelles 4-tägiges Sommerfest.

Doch wie jedes Jahr: Ein Fest fängt schon viel früher an. Die Organisation beginnt oft schon direkt nach dem letzten Fest. Sichtbar für die Öffentlichkeit wird die Arbeit aber erst, wenn der Aufbau des Zeltes beginnt:

Und los ging es. Am Donnerstag, Fronleichnam, 9.30 mit dem Gottesdienst.

Dann eröffneten die Gastgeber nach dem Zeltgottesdienst das Fest selbst und spielten zum Frohschoppen auf.
Am frühen Nachmittag wurden langjährige passive und aktive Mitglieder durch den Kreisverbandsvorsitzenden Martin Dasing geehrt:

hintere Reihe: Dirigent Michael Helminger, Vorständin Edith Grün, Thomas Schlosser (20 Jahre aktiv), Hermann Isenmann (40 Jahre fördernd), Michael Moser (20 Jahre aktiv); vordere Reihe: Kreisverbandsvorsitzender Martin Dasing, Julia Wöhrle (10 Jahre aktiv), Julia Karl und Yvonne Gaiser (beide 30 Jahre aktiv). Wir möchten uns bei allen herzlich für ihre Unterstützung bedanken!

Den Nachmittag gestalteten die Stadtkapelle Asperg und der Musikverein Oberbrüden, bevor unsere Musikerfreunde aus Leonberg den ersten Festabend zünftig ausklingen ließen.

Am Freitag ging es dann weiter mit der inzwischen traditionellen Hausener Zeltgaudi. Bürgermeister Daniel Bullinger hatte dieses Jahr beim Bieranstich doch erhebliche Probleme. Auch die Hilfe von Fichtenbergs Bürgermeister Miola und unserer Vorständin Edith hat da nicht viel gebracht … das schöne Bier! Die zünftige Blasmusik zur Bierprobe gab es vom Musikverein Pommertsweiler, am Ende des Abends gab es dann sogar noch eine Polonaise durchs Zelt.

Die Members heizten dann am Samstagabend die Stimmung im Zelt kräftig an. Die sympathischen Musiker zogen alle Register und hatten wohl mindestens so viel Spaß wie das Publikum. Die Bühne wurde immer wieder von Tanzwütigen gestürmt, aber auch die Bänke wurden bald auf ihre Belastbarkeit geprüft. Bis um 2 Uhr in der Nacht wurde ausgelassen gefeiert.

Während die einen bestimmt noch in den Betten lagen, ging es im Zelt morgens mit dem Frühschoppen los, bei dem traditionell die Oberroter Musikfreunde aufspielten.

Blasmusik im Big-Band-Stil präsentierten uns wieder unsere Freunde Stuttgart-Gaisburg, die leider wieder nicht in den Genuss unserer Göckele gekommen sind, weil sie vorher ausgegangen sind.

Dann der letzte Akt: Wir gingen selbst wieder auf die Bühne. Wie es manchmal so ist, bei Zeltwachen kommt man auf dumme Gedanken. Oder Wetten. Philippa, Steffen und Christopher hatten sich Aufgaben gestellt: Philippa soll den Bozner Bergsteigermarsch über Mikro singen. Im Gegenzug sollen die beiden Herren „Ich gehör nur mir“ aus Elisabeth zum Besten geben. Ich muss jetzt nicht sagen, dass alle drei es auch durchgezogen haben oder? Die Zuhörer forderten sogar Zugabe 😉

Steffen und Christopher bei ihrem denkwürdigen Auftritt

Nach unserem Auftritt ließen wir das Fest dann gemütlich ausklingen.

An dieser Stelle möchte sich der Musikverein Hausen/Rot e. V. bei allen Helfern vor und hinter den Kulissen, allen Musikern und Musikvereinen, die uns unterstützt haben und – last but not least – allen Gästen bedanken, die friedlich und ausgelassen mit uns gefeiert und getanzt haben!

Und hier noch ein paar Eindrücke vom Fest:

 

Rückblick „Der Spielerstreit der Rotratten“, 26.3.2017

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Sonntag, den 26.3. wuselten um die Kultur- und Festhalle plötzlich lauter Ratten herum. Hektik verbreitete sich, alle mussten geschminkt werden, Instrumente aufgebaut, Requisiten an den richtigen Platz … Die perfekte Ausgangssituation für uns. Chaos. Das sind wir schließlich gewöhnt. Aber: Das beherrschen wir auch.

Pünktlich um 15.30 Uhr saßen alle Musiker auf ihrem Platz, natürlich mit Instrument. Die Schauspieler waren geschminkt und hinter der Bühne. Der Männergesangverein und der Schulchor waren ebenfalls am richtigen Platz. Und mit etwas Verspätung kam dann auch unser Nullwurf Rattenschwanz, seines Zeichens Dirigent des Rotrattenvereins.

Es waren nicht ganz so viele Besucher gekommen, wie beim Zirkus Kriminale vor zwei Jahren, aber dafür fanden diesmal alle Zuschauer einen Sitzplatz.

Aber es gibt Pläne, die ich hier noch nicht verraten möchte …

Pfarrer Andreas Balko hat einen sehr schönen Bericht über den Spielerstreit in der Rundschau geschrieben, daher möchte ich hier nicht allzu viele Worte verlieren. Hier gibt es den Bericht nachzulesen.

Auch die Bilder hat Pfarrer Balko gemacht, da in der Zeitung nicht allzuviel Platz war, hier eine Bildergalerie:

Somit bleibt mir nur noch zu sagen, DANKE!!! an alle Beteiligten und Helfer!

Blick hinter die Kulissen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Schauspieler unseres Spielerstreits

Bald ist es soweit, der Spielerstreit der Rotratten findet nächsten Sonntag statt.

Und es wird fleißig geprobt, wie ihr sehen könnt:

Vorankündigung: Adventsspielen der Jugend

Am 4. Advent (Sonntag, den 18.12.) werden unsere Jungmusiker wieder von Dorf zu Dorf ziehen und mit Ihren Instrumenten weihnachtliche Stimmung verbreiten. Wir laden alle recht herzlich zu den Weihnachtskonzerten unserer Jugend ein.

Folgende Stationen sind vorgesehen:
10 Uhr: Hausen Brühlplatz
10:30 Uhr: Hohenhardtsweiler, Bushaltestelle/Grillplatz
11 Uhr: Stiershof beim Haus der Familie Reißner
11.45 Uhr: Neuhausen am Dorfplatz/Grillstelle
12:30 Uhr: Hausen Rohrfeld bei Familie Gaiser
13 Uhr: Hausen Brühlplatz

Die Zeiten sind Zirca-Angaben und werden sich erfahrungsgemäß nicht immer einhalten lassen. Die Weihnachtsbrödle der Zuhörer sind einfach zu gut🙂

Wir bitten daher um weihnachtliche Gelassenheit. An dieser Stelle möchten wir uns schon im Voraus für die tolle Bewirtung der Anwohner bedanken!!

Vorankündigung: Hausener Kehraus, Dienstag, 9. Februar 2016, 19.62 Uhr

Bald sind die Narren wieder los! Dieses Jahr sind die Hausener Rotratten gleich drei Mal unterwegs. Am 6. Februar werden wir den Nachtumzug in Murrhardt unsicher machen, ab 19.11 Uhr geht es los. Den Pferdemarkt an Rosenmontag, 9. Februar werden wir ebenfalls als Rotratten bestreiten.

Am Faschingsdienstag um 16 Uhr startet dann der kleinste Faschingsumzug im Rottal am Dorfgemeinschaftshaus in Hausen und zieht nach Oberrot. Die Rotratten werden wieder verschiedene Stationen im Ort unsicher machen, spielen und ihren Schlachtruf „Rot nuff, Rot na!“ zum Besten geben. Wir freuen uns über Begleitung!

Wenn wir von Oberrot wieder zurück sind, ziehen wir durch Hausen, um auch dort alle Narren und Närrinnen einzusammeln und auf den Hausener Kehraus einzuladen. Ab 19.62 Uhr geht es los. Für die richtige Partymusik sorgt wieder Red Fox.

Wir freuen uns auf phantasievolle und orginelle Kostüme, närrische Gäste und Besentanz!

MVH_Fasching_A3_2016.jpg

Rückblick: Adventsspielen der Jugend

Was haben wir beim Adventsspielen schon erlebt… Eingefrorene Instrumente, die in den laufenden Autos warm gehalten wurden, quengelnde Kinder, die sich über ihre kalten Finger beklagen, Schnee in den Schuhen…. Letztes Jahr konnten wir dagegen unser gemeinsames Mittagesen bereits auf dem Dorfplatz im Freien genießen.

Und dieses Jahr? T-Shirt-Wetter, zumindest für einige. Noch warm angezogen ging es auf dem Kirchplatz los. In Hohenhardtsweiler wurden schon die ersten Wintermäntel ausgezogen und manche standen zum Schluss sogar im T-Shirt da.

Jugendleiter Raphael Ohms fragte die Zuhörer, welches Weihnachtslied sie denn gerne hören möchten. Überraschenderweise war es überall dasselbe: Tochter Zion. Und einmal Leise rieselt der Schnee… das lag wohl am Wetter….

Gegessen wurde auch wieder gemütlich auf dem Dorfplatz. Diesmal gab es Maultaschen, nächstes Jahr…. Vielleicht grillen wir da?

Bedanken möchten wir uns ganz herzlich für die großartige Bewirtung und natürlich auch die Spenden für die Jugendkapelle der Zuhörer!