Nachbericht Schlachtfest 2020

Ob es nun das Wetter war oder die Ankündigung, dass dieses Jahr um 17 Uhr Küchenschluss ist – wissen wir nicht. Wir sind ja gewohnt, dass es voll wird. Auch, dass Gäste nochmals spazieren gegangen sind, um später wieder zu kommen, weil kein Platz frei war. Aber zu essen hat bisher jeder noch etwas bekommen.

Aber es gibt ja für alles ein erstes Mal, und dieses Jahr mussten wir uns geschlagen geben:

Um eins gingen die ersten Gerichte langsam aus und gegen 14 Uhr mussten wir die Speisekarten von den Wänden nehmen … das gab es noch nie. Ehrenwort: Wir hatten genauso viel Essen da, wie sonst auch. Und zumindest paar Schnitzel oder Würste waren abends bisher immer übrig.

Nachdem aufgeräumt war, wurden unsere hungrigen Helfer mit geschmierten Broten und Kuchen versorgt.

An dieser Stelle DANKE an alle Gäste für Ihre Geduld und ihr Verständnis und ein ganz herzliches Dankeschön an Alle, die uns wieder geholfen haben, das Schlachtfest auf die Beine zu stellen. Vor allem diejenigen, die die Gäste nie zu Gesicht bekommen: Die Köchinnen aus der Dorfhausküche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s