Rückblick Schlachtfest

20180114_132215

Unser Schlachtfest ist ja durchaus immer gut besucht und oft kommen Gäste, nur um festzustellen, dass sie zu späterer Stunde nochmals kommen müssen, weil im Dorfgemeinschaftshaus kein Platz mehr frei ist. Pragmatisch, wie wir Schwaben nun mal sind, wurde der „Verdauungsspaziergang“ dann einfach vorverlegt.

Aber dieses Jahr wurden wir förmlich überrannt. „Die Tür ging um 11 Uhr auf, und ging bisher nicht mehr zu.“, sagte mir unsere Vorständin Edith, als ich um halb eins zur Tür reinkam. Dieses Jahr hatten wir unglücklicherweise auch noch nur 3 Bedienungen, daher mussten unsere Gäste ungewohnt lange warten, bis sie bedient wurden.

Mit einem solchen Anstrum hatte keiner gerechnet. Sogar das Cola ging uns aus! Gott sei Dank haben wir mit Steffen Stengelin einen rettenden Engel, der uns – trotz Sonntag – noch zwei Kisten aus seinem Laden holte.

Es lief also alles nicht so reibungslos, wie sonst, daher danken wir den Gästen nicht nur für ihr Kommen, sondern auch für ihr Verständnis und ihre Geduld. Unseren Helfern danken wir für ihren unermüdlichen Einsatz, vor und hinter den Kulissen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s